Ostermontagsturnier definiert Männer als die besseren Golfer


iegerin und Sieger des Reinfelder Osterturniers: Hermann Pfau, Susanne Klische, Hans-Peter Bade, Andreas Klinke und Brigitte Engelhardt (v.l.). Nicht anwesend: Damensiegerin Krystyna Zdeb.21.04.2014. Mit 35 Damen und Herren spielten die Reinfelder am Ostermontag ihr diesjähriges Osterwettspiel aus. Das nicht vorgabewirksame Turnier ermittelte neben Brutto- und Nettosiegerinnen und Siegern auch einen Gewinner im Geschlechterkampf. "Nursoviel sei gesagt", betonte Spielführer Loose "...die Männer haben gewonnen."

Natürlich gab es auch Einzelwertungen. Den ersten Platz in der Bruttowertung der Damen erspielte Susanne Klische, den der Herren Andreas Klinke. Aufgrund des Doppelpreisauschlusses gewannen die ersten Plätze im Netto Krystyna Zdeb und Hans-Peter Bade. Die Sonderwertung "Nearest to the line" gewannen Brigitte Engelhardt und Hermann Pfau. Die Messungen der Sonderwertung: mit einer Distanz von sagenhaften 160 cm legte Hermann Pfau seinen Ball an die Leine. Der Abstand des Balls von Brigtitte Engelhardt wurde mit 4,5 cm gemessen. Wer spielt also das bessere Golf?

Golf fasziniert - als packender Sport, als Freizeitspaß mit Freunden oder mit der ganzen Familie. Die nächste Gelegenheit, diesen Sport selbst auszuprobieren ist der bundesweite Golferlebnistag Sonntag, der 18.Mai. Zu diesem Datum lädt der Verein alle Menschen, die sich für
den Golfsport interessieren, herzlich ein.

12.04.2014. Reinfelder Golfer spielen erstes Turnier der Sommerliga


1.-Sommerliga-SiegerSie sind aber auch klein, diese weißen Bälle, die eine erkleckliche Zahl Reinfelder Golfer am Wochenende auf Weite und Höhe brachte. Mit 18 Teilnehmern spielten die Reinfelder Golfer am 12.04.2014 das erste Turnier der Reinfelder Sommerliga aus. Bei frühlingsmilden
Temperaturen ging es dabei über volle 18 Bahnen. Die Sommer-Liga wird monatlich bis zum Ende der Saison fortgesetzt, ermittelt die jeweiligen Tagessieger und in einer Gesamtwertung auch die Finalsieger der Liga, welche dann im Herbst des Jahres feststehen werden.

Der Spielausschuss hat beschlossen, ab 1. April unsere Platzregeln anzupassen.

Unser Greenkeeper Marco Linsener sieht keine Notwendigkeit mehr, die (Neu-)Anpflanzungen/auch Bepfahlte als solche zu sehen. Sie gelten ab dann als normaler Bestandteil des Platzes.

Deshalb streicht der Spielausschuss den Punkt " Erleichterung nach Regel 25.1 b bei allen Sträuchern & Bäumen" aus unseren Platzregeln. Behindert ein Pfahl, der Bäume stützt, den Schlag ist ab 1. April nach Regel 24.2 (unbewegliche Hemmnisse)zu verfahren. Die Erleichterung entfällt auch für den Wall auf Bahn 3.

Spannendes Finale am 16. März am Binnenkamp

2014 WInterliga SiegerBis zuletzt spannend war die Reinfelder Golf-Winterliga, die am 16. März bei schottisch-nieseligem Wetter mit dem großen Finalspiel ihren Abschluss fand. Der von Spielführer Christian Loose ins Leben gerufene Wettbewerb lief seit dem 8. Dezember. Gespielt wurde jeden Sonntag über jeweils 9 Bahnen. Frau Holle hielt sich dabei zum Glück zurück und so konnten alle Turniere, auch bei Tiefsttemperaturen, problemlos ausgetragen werden. Den ersten Platz Brutto der Gesamtwertungen bei den Damen gewann mit einem Punkt Vorsprung Claudia Rathje mit in Summe 16 Bruttopunkten. Der erste Platz der Nettowertung ging an Hanne-Kathrin Willer (21 Nettopunkte).

Ein bis zum Finale faires Duell lieferten sich bei den Herren Hermann Pfau und Bernd Rathje, der letzlich aber mit einem Punkt Vorsprung, insgesamt 24 Bruttopunkten, für sich entschied. Den ersten Platz in der Nettowertung erspielte cool lächelnd Peter Demmer mit 26 Nettopunkten.

Homepage-Design & Hosting by Lobo-Soft Computer